Entdeckung

des Wertvollen

Die Neugestaltung

Die neue Ausstellung verbindet bestehende Ausstellungsräume mit bis jetzt der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Räumen. Durch das Stiftsportal betritt man den barocken Innenhof und wendet sich nach rechts zum Kassen/Shop Bereich. Erster Höhepunkt der neuen Ausstellung ist die restaurierte gotische Säulenhalle welche sich dem Thema „das Gute“ widmet. Von dort betritt man wieder den barocken Innenhof, welcher zusammen mit den Räumen der ehemaligen Augustinusausstellung und des ehemaligen Meditationsweges „das Schöne“ thematisiert. Höhepunkt hier ist wie jeher der Stopp auf der Donauterrasse. Im Anschluss geht es in das Obergeschoss, welches dem Besucher Einblicke in „das Wahre“ gewährt. Über die Sakristeitreppe gelangt man wieder in das Erdgeschoss und somit zum letzten Höhepunkt des Rundgangs, der Kirche. Wieder im barocken Innenhof quert man zum Kassen/Shop Bereich und verlässt über das Prälatentreppenhaus und das Stiftsportal das Barockjuwel.

Erdgeschoss

Obergeschoss

Die Themen

Das Gute

Und Gott sah, dass es gut war!
(Gen 1,1-2,4a)

Der ehemalige Wirtschaftsraum, eine herrliche gotische Säulenhalle, dient zur Einstimmung; was bedeutet GUT? … für die Welt, für mich, für Dürnstein …

Das Schöne

Das Staunen ist eine Sehnsucht nach Wissen
(Thomas von Aquin)

Es bringt Menschen zum Staunen! Sei es der harmonische Innenhof mit den Engeln oder der Blick von der Donauterrasse hoch zum Kirchturm gen Himmel; alle gestalterischen Elemente haben ihren Sinn, den es zu entdecken gilt!

Das Wahre

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben!
(Joh 14,6)

Die Stiftskirche steckt voller Symbolik: Wir haben Grund, der Welt und dem Himmel zu vertrauen! Nehmen Sie sich Zeit und lassen sie dieses Gesamtkunstwerk auf sich wirken …